DE | EN
Kip Fertigbau GmbH Kip Fertigbau GmbH Kip Fertigbau GmbH

Kurz nach 11.20 Uhr begann eine neue Ära

Hilpoltstein: 90 Mädchen und Jungen zogen in das neue Kinderhaus gegenüber der Mittelschule ein

Im Januar fiel im Hilpoltsteiner Stadtrat der Entschluss, gegenüber der Mittelschule ein Kinderhaus zu bauen. Im August begannen die Bauarbeiten. Gestern bezogen die ersten Mädchen und Buben ihr neues Domizil.

Um 11.20 Uhr war an der Grundschule Unterrichtsschluss. Wenige Minuten später füllte sich das neue Kinderhaus mit Leben. „Bis zu den Weihnachtsferien und wahrscheinlich auch die erste Zeit danach werden wir die Kinder noch an der Schule abholen und zum Kinderhaus begleiten“, sagte gestern die Leiterin Daniela Ziegler, die seit zwei Monaten für den Träger des Hauses, das BRK, arbeitet.

Derzeit werden 90 Mädchen und Buben im Kinderhaus betreut. Der Großteil davon besucht die erste bis vierte Klasse an der Grundschule, „aber wir haben auch einige wenige Fünft- und Sechstklässler“, berichtete Daniela Ziegler gestern. Eingewöhnungsprobleme habe es keine gegeben. Die Kinder hätten erst sämtliche Räume wie das Hausaufgaben-, das Bau-, das Kreativ- und das Chill-Out-Zimmer inspiziert. Dabei hätten sich die Jungs die Nasen an der Scheibe plattgedrückt, um einen Bagger zu beobachten, dessen Motor auf den Außenanlagen dröhnte. Das Areal rund um das Haus soll den Planungen zufolge im Frühjahr Gestalt annehmen.

Zehn Betreuer

Mit dem neuen Kinderhaus hat jetzt auch der Hort an der Grundschule ausgedient. Und auch die Zeit der Notgruppe im Hofmeierhaus ist vorbei. 130 Kinder in sechs Gruppen können in der neuen Unterkunft betreut werden. Derzeit kümmern sich einschließlich Daniela Ziegler und eines jungen Mannes, der hier ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert , zehn Personen um die Mädchen und Buben.

Wie mehrfach berichtet, betragen die Kosten für das in Modulbauweiese entstandene Kinderhaus 2,7 Millionen Euro. 50 Prozent der Kosten übernimmt der Freistaat in Form von Zuschüssen, Weil die 26 Module im Vergleich zur ersten Berechnung etwas teurer wurden, sind auch die Kosten leicht gestiegen.

HHV vom 02.12.2014, S. 25 | PDF Download

 
Frohe Weihnachten Frohe Weihnachten