DE | EN
Kip Fertigbau GmbH Kip Fertigbau GmbH Kip Fertigbau GmbH

Spielen und Lernen in neuen Räumen

Hilpoltsteiner Kinderhaus bietet Platz für die Betreuung von bis zu 130 Schülern

Das Hilpoltsteiner Kinderhaus Räuberkiste in unmittelbarer Nähe der Mittelschule wird heute offiziell eingeweiht. Bereits Anfang Dezember zogen die ersten Buben und Mädchen ein, die vorher in den Räumen der Hilpoltsteiner Grundschule und im Hofmeierhaus untergebracht waren. Ihnen steht im neuen Gebäude deutlich mehr Platz zur Verfügung.

Bereits seit dem Schuljahr 1994/95 wurde in Hilpoltstein eine Mittagsbetreuung angeboten. Im Mai 2012 hat der Hilpoltsteiner Stadtrat schließlich beschlossen, dass es dafür einen dreigruppigen Kinderhort geben soll, der zu diesen Räumen in der Grundschule Platz fand. Nur ein Jahr später musste allerdings wegen der großen Nachfrage eine weitere Gruppe ins Hilpoltsteiner Hofmeierhaus ausgelagert werden.

„Gleichzeitig wurde klar, dass weiterer Bedarf notwendig ist und auch der Platz im Hofmeierhaus nicht ausreicht“, sagt Anja Meixner von der Stadt Hilpoltstein. Die Suche nach weiteren bestehenden Räumen, in denen die Kinder unterkommen könnten, blieb erfolglos. Deshalb hat der Hilpoltsteiner Stadtrat nach eingehenden Diskussionen  Anfang 2014 beschlossen, ein eigenes Gebäude zu errichten. „Da es noch im selben Jahr in Betrieb gehen sollte, war schnell klar, dass wir mit einer konventionellen Bauweise keine Chance haben“, sagt Meixner. Aus diesem Grund hat man sich für ein Gebäude entschieden, das aus einzelnen containerähnlichen Elementen zusammengesetzt wird. Bereits im Mai dieses Jahres wurde mit den Vorbereitungen des Baugrundstücks nahe der Mittelschule begonnen und schon Anfang September kamen die ersten Container. Rund 2,7 Millionen Euro kostet das neue Kinderhaus, das in der Rekordzeit von nicht einmal drei Monaten fertiggestellt und bezogen werden konnte. Die Arbeiten im Inneren sind abgeschlossen, die Außenarbeiten sollen im nächsten Jahr folgen.

Derzeit sind neun Betreuerinnen für die aktuell 90 Buben und Mädchen da, um ihnen bei den Hausaufgaben zu helfen und mit ihnen die Nachmittage sinnvoll zu verbringen. Dafür stehen den Schülern in dem vom BRK getragenen Hort nicht nur jeweils drei getrennte Gruppen- und Hausaufgabenräume zur Verfügung, sondern zudem ein großer Bewegungsraum und Zimmer zum Basteln, zum Malen und für Rollenspiele.

Anja Meixner geht davon aus, dass die Stadt Hilpoltstein mit dem Neubau auch für die Zukunft gerüstet ist. Das sieht auch Daniela Ziegler, die Leiterin des Kinderhauses, so: „Wir haben Platz für einen 6-gruppigen Hort mit bis zu 130 Kindern“, sagt sie. „Es können also noch jederzeit weitere Schüler zu uns kommen.


Bericht vom 12.12.2014 | PDF Download

 
Frohe Weihnachten Frohe Weihnachten