Spatenstich für die U3-Kita Ranstadt

Montag, 14.10.2019 – 23:00 /‘Quelle: Kreis-Anzeiger/Lokales/Ranstadt

Treten zum symbolischen Spatenstich der neuen U3-Kita auf dem Dauernheimer Sonnenhügel an: Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel (5.v.l.) sowie Gemeindevertreter, Kindergartenleitung und Team, Vertreter der Bauverwaltung und der beteiligten Baufirmen sowie zwei junge Repräsentanten der Kinder. Foto: Schneider

Neue U3-Kita in Ranstadt im April 2020 bezugsfertig

Der Spatenstich zum Bau der neuen Kindertagesstätte für die Unter-Dreijährigen (U3) der Gemeinde Ranstadt erfolgte bei bestem Spätsommerwetter auf dem Dauernheimer Sonnenhügel.

DAUERNHEIM – Der Spatenstich zum Bau der neuen Kindertagesstätte für die Unter-Dreijährigen (U3) der Gemeinde Ranstadt erfolgte am Montagmorgen bei bestem Spätsommerwetter auf dem Dauernheimer Sonnenhügel, unmittelbar neben der bereits bestehenden gemeindeeigenen Kita. Ranstadts Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel (SPD) ist dabei von Gemeindevertretern, der Kitaleitung samt Team, der gemeindlichen Bauverwaltung und den beteiligten Baufirmen sowie zwei jungen Repräsentanten der Kindergarten-Kinder begleitet worden.

Eingangs erläuterte die Rathauschefin den dringend notwendig gewordenen Bau der neuen U3-Einrichtung aufgrund gesetzlicher Vorgaben und des gestiegenen Bedarfs, der oberste Priorität in Ranstadts Planung habe – gehöre doch den Jüngsten und ihren Familien die Zukunftsperspektive der Gemeinde. Mit dem jetzigen Spatenstich werde ein einstimmiger Beschluss der Gemeindevertreter vom April 2018 endlich umgesetzt, nachdem zunächst zeitaufwendig der Flächennutzungsplan geändert und das Grundstück von der Hessischen Landgesellschaft (HLG) angekauft worden seien.

„Die neue U3-Kita entsteht in zeitsparender Modulbauweise direkt neben der bereits bestehenden Kita Sonnenhügel und wird mit dieser durch einen Wandelgang verbunden sein“, erklärte Cäcilia Reichert-Dietzel. „Das Gebäude wird durch die Baufirma Kip aus Dülmen errichtet und soll bereits im April 2020 bezugsfertig sein. Es stellt drei Gruppenräumen, einen Bewegungs- und Mehrzweckraum, Personalraum, Büro und Küche sowie einen kleinen Speiseraum für insgesamt 36 Mädchen und Jungen bereit, wobei jeder Gruppenraum vorschriftsgemäß mit Schlafbereich und eigenen sanitären Einrichtungen ausgestattet ist. Zudem wird die neue Kita das erste Gebäude mit Dachbegrünung im Bereich der Gemeinde Ranstadt sein und über einen eigenen Außenbereich verfügen.“ Die Kip-Bauweise sei von der Ranstädter Bauverwaltung sowohl in Hessen als auch in anderen Bundesländern begutachtet und als passend und angemessen für die geplante Nutzung eingestuft worden. Für die Fundamentierung und Erstellung der Bodenplatte zeichne die Baufirma Klaus Schrempf aus Gedern verantwortlich, sagte Ranstadts Bürgermeisterin. Sie unterstrich die Naturnähe des gesamten Kita-Komplexes, die auf dem Sonnenhügel gegeben sei. Diese werde auch in den bunten, aber naturnahen Farben der Außenfassade des neuen Gebäudes zum Ausdruck kommen. „Die 36 Unter-Dreijährigen, die morgens von 7 bis 12.30 Uhr und nachmittags in wählbaren Modulen insgesamt bis 16.30 Uhr hier betreut werden können, sollen sich wohlfühlen und unbeschwert miteinander spielen, singen, basteln, ihre Umwelt kennenlernen, neue Freunde finden und den Tag miteinander verbringen“, so die Bürgermeisterin, die allen Beteiligten, einschließlich des Teams der bereits bestehenden Kita Sonnenhügel für die gute Kooperation und aktive Beteiligung in der Planungsphase dankte. Die Baukosten der neuen U3-Kita sind mit 1,6 Millionen Euro veranschlagt.