KIP News 10/21 – Juli

IN DIESER AUSGABE: BV Horb: Erfolgreicher Spatenstich

Sie freuen sich über den Start der Bauarbeiten zur Erweiterung des städtischen Kindergartens Villa Kunterbunt (von links): Werner Pfister, Knut Arnold, Sarah Gwinner, Peter Rosenberger, Ramona Achberger, Katja Horvat, Birgit Schneiderhan und Thomas Hübl. Foto: Tischbein Foto: Schwarzwälder Bot
Bildquelle: https://www.schwarzwaelder-bote.de/media.media.fea6e59b-3da9-4ff4-8ae2-ce72d387ea70.original1920.jpg

BV Kindergarten Horb
Schulstraße 34, 72160 Horb am Neckar / Nordstetten


Auszug aus dem Zeitungsartikel „Schwarzwälder Bote“

Anlage in Nordstetten soll Anfang September eingerichtet werden / Auf 224 Quadratmetern neue Räume

Mit einem symbolischen Spatenstich gab es am Montagnachmittag den Startschuss für die modulare Erweiterung des städtischen Kindergartens Villa Kunterbunt in Nordstetten. 

Horb-Nordstetten. Coronabedingt konnte das Ereignis allerdings nur im kleineren Rahmen stattfinden. Anwesend waren Oberbürgermeister Peter Rosenberger, die Kindergartenleiterin Ramona Achberger, die Elternvertreterin Katja Horvat, als Vertreter der Baufirma Werner Pfister, der Architekt Knut Arnold, die Verantwortliche für das Kindergartenwesen der Stadt, Sarah Gwinner, sowie Birgit Schneiderhan und Thomas Hübl als Vertreter des Ortschaftsrats.

Schon die ganz Kleinen gehen in die Kita

Die Kindergartenkinder, die sonst bei solchen Anlässen die Gäste immer mit einer kleinen Vorführung erfreuen, waren dieses Mal nicht dabei. Es wird ein Neubau mit einer Nutzfläche von 224 Quadratmetern, mit zwei Gruppenräumen, zwei Schlafräumen, einer Teeküche, dem Sanitärbereich, einem Materialraum, Büro und Garderobe. Hier entsteht dann Platz für zwei Krippengruppen (U3).

Es sei für ihn schon etwas ganz Besonderes, wenn es um die Bildungseinrichtungen am Ort geht, betonte Oberbürgermeister Peter Rosenberger in seiner Rede. Es habe sich viel verändert in der Kinderbetreuung, und man müsse sich mit dem Angebot von Ganztagsbetreuung und verlängerten Öffnungszeiten den Bedürfnissen der Eltern anpassen.

Heute kommen schon die ganz Kleinen in die Betreuungseinrichtungen. Nordstetten hat seit einigen Jahren einen Bevölkerungszuwachs zu verzeichnen. Mit dem neuen Baugebiet Schulstraße Süd wurden 44 Bauplätze neu geschaffen und 35 weitere sind in Planung. Er freue sich, sagte Rosenberger, dass hier neu gebaut werden könne und die Sache jetzt konkret werde.

Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf etwa 635 000 Euro. Das Ortschaftsbudget wird, wie Rosenberger betont, damit nicht belastet. Wenn alles nach Plan läuft, sollen die Module Mitte August geliefert werden. Anfang September möchte man die Anlage einrichten, so dass möglichst zum neuen Kindergartenjahr alles fertig ist.

Das gesamte KIP Team gratuliert recht herzlich den Bauherrn der Stadt Horb zum „erfolgreichen Spatenstich“. Wir freuen uns darauf mit Ihnen gemeinsam loszulegen!


ORIGINALBEITRAG ALS FLIPBOOK